Logo Stadt Rheinberg

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Für Frieden, Freiheit und Demokratie - gegen Krieg

02. 03. 2022

Der Seniorenbeirat Rheinberg ist fassungslos und entsetzt, dass der russische Präsident Vladimir Putin die Ukraine überfallen und einen Krieg entfesselt hat.

Wir erklären uns solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung und sind mit unseren Gedanken und Herzen bei den Menschen. Es ist schrecklich, was - ausgelöst durch Putin und seine Gefolgschaft - in der Ukraine passiert. 

Menschen verlieren ihre Heimat, müssen fliehen, erleiden Verletzungen und sterben. Familien werden getrennt, Kinder entwurzelt, Männer müssen Kriegsdienst leisten.

Und das alles, weil Putin es nicht ertragen kann, dass das ukrainische Volk in Freiheit und Demokratie leben will. 

Wir wünschen und hoffen für die Ukraine, für Europa und für die Welt, dass dieser Krieg bald ein Ende hat.

Krieg - das zeigt die Geschichte - hat noch nie etwas Gutes gebracht. Krieg bringt Leid, Zerstörung und Not.

 

Der russische Präsident schadet auch seinem eigenen Volk. Denn dieser Krieg ist nicht der Krieg des russischen Volkes, es ist Putins Krieg. 

Mögen die Menschen in Russland erkennen, was ihr Präsident für ein Despot ist und massenhaft auf die Straße gehen und gegen diesen Krieg, mögen sie gegen Unterdrückung und Lügen für die Freiheit aufstehen.

Ein ganzes Volk kann auch Putin nicht ins Gefängnis werfen.

 

Stoppt den Krieg - Solidarität mit der  Ukraine!

 

 

 

Bild zur Meldung: banner solidarität mit der ukraine

Kontakt

Seniorenbeirat der Stadt Rheinberg

Sprecherin: Bärbel Reining-Bender
Königsberger Str. 41, 47495 Rheinberg

Telefon: 0170/6989319
E-Mail:

zum Kontaktformular