Logo Stadt Rheinberg

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Land lehnt zweites Impfzentrum für den Kreis Wesel ab

12. 02. 2021

Noch vor wenigen Tagen hatte Landrat Ingo Brohl verkündet, dass er hinsichtlich eines zweiten Impfzentrums für den Kreis Wesel optimistisch sei.

Nun hat das Land dieses Ansinnen abgelehnt.

Nach wie vor ist der Seniorenbeirat der Meinung, dass im  Kreis Wesel mehr Impfmöglichkeiten geschaffen werden müssen. 

Bei diesem Wunsch haben wir nicht nur die älteren und hochbetagten Menschen im Blick, sondern auch die jüngere Generation. Je unkomplizierter und einfacher der Impfort erreichbar ist, desto mehr Menschen werden sich impfen lassen, so unsere Annahme.

Die Konzentration auf einen Standort war für uns als Seniorenbeirat von Beginn an eine Fehlplanung. Wir vermuten aber, dass es vor allem am mangelnden Impfstoff liegt, dass die Verantwortlichen bei ihrer Strategie, an einem Ort zu impfen, bleiben.

Wir kritisieren auch, dass es immer noch keine preisgünstigen Fahrgelegenheiten zum Impfzentrum gibt. Wer wenig Geld hat, kann sich auch bei reduziertem Tarif kein Taxi leisten.

 

Artikel in RP-Online

 
Kontakt

Seniorenbeirat der Stadt Rheinberg

Sprecherin: Bärbel Reining-Bender
Königsberger Str. 41, 47495 Rheinberg

Telefon: 0172 988 51 90
E-Mail:

zum Kontaktformular

Bärbel Reining-Bender u. Margit van Wesel